• Inhalt
  • Unsere Meinung

Helen (Carla Juri, Finsterworld) ist 18 Jahre alt und denkt meistens an Sex. Die Teenagerin ist tabulos, verführt ständig Männer und experimentiert auch schonmal mit Gemüse. Auch Köperhygiene ist ein großes Thema für Helen, doch diese findet sie überschätzt und sie nimmt sich nicht viel Zeit dafür. Eines Tages verletzt sich das Mädchen bei einer Intimrasur im Analbereich so schwer, dass sie ins Krankenhaus muss. Dort sorgt sie mit ihrer ungestümen und direkten Art für jede Menge Aufruhr und bringt Chefarzt Professor Notz (Edgar Selge, Reine Geschmackssache, Polizeiruf 110) regelmäßig zur Weißglut. In der Klinik fühlt sich Helen aber sehr wohl, sie beginnt über ihr Leben und vor allem über die Trennung ihrer Eltern (gespielt von Meret Becker und Axel Milberg) nachzudenken. Die 18-Jährige hofft, die beiden an ihrem Krankenbett wieder vereinen zu können.

Rechte: Paramount Pictures

Gelungene Verfilmung des Bestsellers von Charlotte Roche

Im Jahr 2008 war der Aufschrei groß, als das Buch "Feuchtgebiete" erschien. TV-Moderatorin Charlotte Roche war mit dem Skandal-Roman ein echter Coup gelungen. Der deutsche Regisseur David Wnendt hat einige Jahre später den Bestseller, der sich größtenteils mit diversen Körperflüssigkeiten und den sexuellen Eskapaden der 18-jährigen Helen befasst, verfilmt und eine bildgewaltige, abgefahrene Drama-Komödie geschaffen. Diese ist wirklich gelungen, was vor allem der Newcomerin Carla Juri, die als rotzfreche und unbedarfte Teenie-Göre glänzt, zu verdanken ist. Nicht nur Fans des Buches kommen hier auf ihre Kosten!

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern