How to be Single

  • USA
  • ,
  • 110 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
How to be Single

Alice (Dakota Johnson, Fifty Shades of Grey) ist hübsch, jung, talentiert – und sehr verklemmt. Die ewig an Beziehungen hängende junge Frau zieht nach der Trennung von ihrem Freund Josh nach New York, dem pulsierenden Mittelpunkt einer aufregenden Welt aus Party, Glamour und dezentem Alkoholüberkonsum. In dieser Stadt, die niemals schläft, wollen Alices reizend sarkastische Schwester Meg (Leslie Mann, Die Schadenfreundinnen) und deren feierwütige Kollegin Robin (Rebel Wilson, Pitch Perfect) Alice in das aufregende Singleleben einführen und ihr beweisen, wie toll es ist, ungebunden und frei zu sein.

Wo ist die Liebe im Großstadtdschungel?

Doch Alice ist eben nicht zu ändern und das zeigt sich schnell darin, dass sie etwas mit dem gut aussehenden Bauherren David (Damon Wayans Jr., New Girl) anfängt, der nicht nur humorvoll und sensibel ist, sondern ganz nebenbei auch noch ein liebevoller Alleinerziehender. Das Thema Kinder macht Alices Schwester Meg hingegen schwer zu schaffen; als Geburtshelferin bringt sie tagtäglich das Wunder Mensch auf die Welt, wünscht sich selbst sehnlichst ein Kind – hat aber keinen passenden Vater zur Hand, mit dem sich der Kinderwunsch erfüllen ließe. Alices Freundin Lucy (Alison Brie, Der Knastcoach), die ebenfalls zur Clique gehört, hat es auch nicht leicht mit ihrem Liebesleben; wie sie Barkeeper Tom (Anders Holm) erklärt, leben in New York City zwar 8 Millionen Menschen, doch aus diesem Haufen die Frauen, die Verheirateten, die Schwulen, die Ungebildeten und Hässlichen auszusortieren und dann bei den Übrigbleibenden den potenziellen Seelenverwandten zu finden ist einfach unmöglich.

Singles for Life?!

Während Robin das Singlesein perfektioniert und ihren neuen Freundinnen beizubringen versucht, wie man sich mit der richtigen Hüftbewegung Drinks organisiert und seinen Intimbereich richtig frisiert, finden alle vier Frauen für sich heraus, was Liebe bedeutet, wie man sie findet und wie man sich selbst im Großstadtdschungel zwischen Online-Dating, Sex-MS, One-Night-Stands und Partyorgien treu bleibt und erkennen kann, dass es vielleicht gar nicht den perfekten Partner braucht, um glücklich zu sein…

Rechte: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Regisseur Christian Ditter (Französisch für Anfänger) ist ein weiterer Hollywood-Export aus Deutschland, der sein Handwerk in den Schmieden der HFF München gelernt hat, wie andere talentierte Vertreter vor ihm: Florian Gallenberger etwa (Colonia Dignidad), Roland Emmerich (2012, Independence Day), Wolfgang Petersen (Troja) oder Florian Henckel von Donnersmarck (The Tourist). Anders als seine Kollegen beschäftigt sich Ditter aber weniger mit Monumentalepen und actionlastigen Thrillern, sondern widmet sich der schönsten Sache der Welt: der Liebe.

Ein Gagfeuerwerk, das Laune macht

Schon mit Love Rosie – Für immer vielleicht, einer Romanverfilmung nach einer Vorlage von Bestsellerautorin Cecilia Ahern bewies er ein Händchen für smarte Schmonzetten, die mit viel Humor aufwarten, handwerklich on the Top sind und vor allem voller augenzwinkernder Selbstironie stecken. Auch bei How to be Single widmet er sich dem Thema Liebe, Sex und Zusammensein, lässt aber einen Gag nach dem anderen auf seine Zuschauer los und verzichtet auf allzu anspruchsvolle Gedanken. Mit der neuen Comedy-Queen Rebel Wilson trifft er genau ins Schwarze, auch Leslie Mann zeigt sich (mal wieder) von ihrer schönsten und witzigsten Seite. Ob mit Dakota Johnson, Fifty-Shades-of-Grey-Miesepeter und selbsternannter Filmstar die richtige Wahl für die Hauptrolle getroffen wurde, sei dahingestellt. Man kann sie mögen, muss man aber nicht.

Dennoch: Ditter ist eine witzige, seichte und schwungvoll unterhaltsame Komödie gelungen, die sich nie wirklich ernst nimmt und die ihm hoffentlich zu weiteren Regieposten in Hollywoods RomCom-Filmabteilung verhilft.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern