• Inhalt
  • Unsere Meinung

Der ehemalige CIA-Agent Robert McCall (Denzel Washington) hat inzwischen (seit dem ersten Teil von Equalizer) einen Job als Taxifahrer in Boston angenommen. Nach wie zuvor kümmert er sich um das Wohlergehen seiner heruntergekommenen Nachbarschafft. Doch sein relativ einfaches Leben, in welchem er seine Nachbarn, wie etwa das Straßenkind Miles Whittaker (Ashton Sanders) oder den Holocaust-Überlebenden Sam Rubinstein (Orson Bean), vor Ärger beschützt, ändert sich schlagartig. Denn eines Tages wird seine einzige Freundin und ehemalige CIA-Kollegin Susan Plummer (Melissa Leo) kaltblütig ermordet. Davon überzeugt, dass engagierte Profis hinter dem Mord stecken, verfolgt er eine heiße Spur und die führt ihn ausgerechnet zu einem alten Bekannten (Pedro Pascal).

Rechte: Sony Pictures Entertainment

Innerhalb weniger Minuten schafft es Regisseur Antoine Fuqua, die wichtigsten Merkmale des unverbesserlichen Gerechtigkeitskämpfers und selbstlosen Helden aus The Equalizer wieder wach zu rufen. Dabei überzeugt Denzel Washington mit seinem starken und aussagekräftigen Auftritt wieder auf ganzer Linie. Seine Rolle McCall scheint diesmal sogar gesprächiger und geselliger und damit nahbarer als zuvor. Zudem wirken die Gewaltszenen während seiner zahlreichen Auftragsfahrten brutaler und rasanter als im ersten Teil. Aber auch an einer spannenden Story mangelt es in The Equalizer 2 nicht. Alle Fans des ersten Teils und von Selbstjustiz-Action-Filmen sollten sich diesen Film nicht entgehen lassen. 

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern